Neue Regeln beim Museumsbesuch

Wir haben ab dem 28.04.2020 wieder geöffnet.

Aufgrund der derzeitigen Covid-19 Pandemie haben wir Vorkehrungen getroffen, damit die geltenden Verordnungen eingehalten und der Gesundheitsschutz der Besucherinnen und Besucher sowie des Museumspersonals sichergestellt werden.

Bitte halten Sie die ausgehängten Regeln zwingend ein.

-> Regeln zum Nachlesen

 

- Eröffnung der neuen Dauerausstellung im August 2020 -

Die Brehm-Gedenkstätte wurde von 2012 bis 2019 umfangreich denkmalgerecht saniert. Wir arbeiten mit Hochtouren an der Einrichtung einer neuen, modernen und interaktiven Dauerausstellung in der Gedenkstätte. Die frühere Ausstellung ist für die Zeit der Sanierung und Neueinrichtung im historischen Pfarrhaus untergebracht und für Besucher geöffnet. Führungen sind jederzeit möglich, für Besuchergruppen und Schulklassen nach telefonischer Anmeldung (036426 22233) auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Führungen durch die „Gläserne Baustelle“ im Brehm-Haus werden gern durchgeführt, um den Stand der Arbeiten zu zeigen. Bitte rufen Sie uns vorab an, um sicherzugehen, dass die Baustelle aktuell begehbar ist.

Die neue Dauerausstellung wird am letzten Augustwochenende 2020 eröffnet. Es entsteht auf der Basis der Lebensleistung der beiden Brehms, Vater und Sohn, ein modernes, zukunftsorientiertes  Museum zur Darstellung der Tier-Mensch-Beziehungen – begleiten Sie uns auf diesem Weg durch Ihren Besuch !

Also, Sie können uns jederzeit besuchen und sind herzlich willkommen – es gibt ständig Neues zu sehen !

Anschrift und Lage

Brehm-Gedenkstätte Renthendorf

 

Dorfstraße 21 und 22
07646 Renthendorf
Tel. 036 426 - 222 33

Die derzeitige Ausstellung befindet sich im Pfarrhaus, welches über eine Treppe erreichbar - und somit  leider nicht barrierefrei zugänglich ist.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Montag

Dienstag - Donnerstag

Freitag - Sonntag

und nach Vereinbarung

 

 

Erwachsene

Kinder (bis 13 J.)

Führungen (nach Voranm.)

Fotoerlaubnis

 

geschlossen

13 - 16 Uhr

11 - 16 Uhr

 

 

 

3,00€

1,00€

1,00€

1,00€

 

Anreise

...mit dem Auto:

Von Westen oder Osten über die A4 kommend folgen Sie der Autobahn bis zum Hermsdorfer Kreuz und wechseln dort auf die A9 Richtung München. Von der A9 fahren Sie an der Autobahnausfahrt „25b Lederhose“ ab. Folgen Sie der Beschilderung bis nach Renthendorf! Durchfahren Sie den Ort bis Sie auf ein Hinweisschild zur Gedenkstätte treffen und nutzen Sie die kostenfreien Parkplätze am Brehm-Schullandheim!

Reisen Sie mit dem Zug nach „Hermsdorf Hauptbahnhof“ oder "Bahnhof Stadtroda". Mit der Buslinie 427, welche am Bahnhofsvorplatz beider Bahnhöfe abfährt, gelangen Sie nach Renthendorf. Ausgehend von der Bushaltestelle folgen Sie dem Straßenverlauf bis zur Gedenkstätte!

...mit öffentlichen

Verkehrsmitteln:

Übernachtungsmöglichkeiten und Restaurants in der Nähe

Am Fuße der Brehm-Gedenkstätte befindet sich das Brehm-Schullandheim, welches  für Schulklassen, Wandergruppen und Touristen zur Verfügung steht. Vielfältige Freizeitangebote stehen in Zusammenarbeit mit der Brehm-Gedenkstätte zur Verfügung. Aufgrund der begrenzten Bettenzahl (34 in 8 Räumen) wird um voherige Reservierung gebeten. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an die Mitarbeiter des Schullandheims.

Renthendorf ist auch eine Station des Tälerpilgerweges. Für Pilger besteht eine Übernachtungsmöglichkeit im historischen Pfarrhaus. Bitte kontaktieren Sie die Kirchgemeinde Renthendorf vor Ihrem Besuch!

 

Damit auch für das leibliche Wohl gesorgt ist, stehen Ihnen in der näheren Umgebung mehrere Lokale zur Verfügung, welche regionale Spezialitäten anbieten. Besonders möchten wir Ihnen die "Gute Stube" in Erdmannsdorf, die Gaststätte "Zum Löwen" in Kleinebersdorf und  die Riedel-Mühle in Schönborn (für Kaffee und Kuchen) ans Herz legen. All diese Lokale liegen nur wenige Minuten mit dem Auto von der Gedenkstätte entfernt.

 

© 2019 by Brehm-Gedenkstätte Renthendorf - Dorfstraße 21 u. 22 - 07646 Renthendorf

  • Instagram
  • Facebook App Icon